Qualitätslabel «Sport-verein-t»

An der 42. Generalversammlung im März 2009 durfte der TennisClub Uznach als erster Uzner Verein und als erst vierter Verein aus dem Linthgebiet das Qualitätslabel «Sport-verein-t» entgegen nehmen. Das Label wurde dem TennisClub Uznach jeweils verlängert und zwar für die Perioden von 2010–2013, 2013–2016 sowie – seit Februar ganz neu – auch wieder für die Periode von 2017-2020. 

Für den Erhalt dieser Auszeichnung müssen Anforderungen in den fünf Bereichen Organisation, Ehrenamt, Integration, Konflikt- und Suchtprävention sowie Solidarität erfüllt werden. Der Vorstand hat grosse Freude, dass die zuständige Jury der Interessengemeinschaft St. Galler Sportverbände am 29. Oktober 2008 zum Schluss gekommen ist, dass der TennisClub Uznach die Richtlinien in überzeugender Manier erfüllt. Auch finanzielle Anreize sind in diesem Label enthalten.

Für die Übergabe des Labels an der 42. GV durfte der Vorstand des TennisClub Uznach Bruno Schöb, Geschäftsführer der St. Galler IG «Sport-verein-t», Peter Ruf des Ostschweizer Tennisverbandes sowie den Uzner Gemeindepräsident Erwin Camenisch begrüssen. 

Für den TennisClub Uznach bedeutet der Erhalt des Labels aber nicht, auf den Lorbeeren ausruhen zu können. Es gilt, die Anforderungen laufend zu überprüfen und notwendige Anpassungen vorzunehmen, um das Label auch weiterhin behalten zu können.

Ausserdem organisiert der Vorstand unter dem Label von «Sport-verein-t» regelmässig Gästeanlässe. Wir bekennen uns nach wie vor zum entsprechenden Ehrenkodex und wir wollen diesem mit konkreten Massnahmen und entsprechendem Verhalten nachleben:

  • Wir integrieren und akzeptieren Menschen unterschiedlicher Herkunft und Menschen mit unterschiedlichen Stärken.
  • Wir behandeln alle Mitglieder gleichwertig und fördern den gegenseitigen Respekt und die gegenseitige Anerkennung.
  • Wir beziehen die Familien der Verbands-/Vereinsangehörigen aktiv ins Verbands- bzw. Vereinsleben und in die jeweiligen Strukturen mit ein.
  • Wir setzen uns für die Konflikt- und Suchtprävention ein und bemühen uns bei Konflikten um eine respektvolle Austragung und gerechte Lösungen.
  • Wir unterstützen die Freiwilligenarbeit aktiv und stärken das Ehrenamt.

Dies setzt voraus, dass sich in Sportverbänden und –vereinen verantwortungsbewusst denkende und uneigennützig handelnde Persönlichkeiten ehrenamtlich engagieren. Sie müssen bereit sein, sich nebst den ständigen Herausforderungen rund um das Sportgeschehen ganz direkt und ortsbezogen mit dem Ehrenkodex von «Sport-verein-t» (bzw. den Kernthemen «Organisation, Ehrenamt, Gewalt-/Suchtprävention, Integration und Solidarität») zu befassen.

Mehr Informationen zur Interessengemeinschaft «Sport-verein-t» siehe auch www.igsgsv.ch